Mittendrin 1511

Über die Schnüffeleien der Amerikaner mit ihrer NSA haben sich alle aufgeregt, und die Bundeskanzlerin war sogar überrascht. Ja, hat Frau Merkel denn nie einen Dollar in der Hand gehabt? Und wenn sie schon mal einen hatte: hat sie sich den nicht angeguckt? Darauf ist an der Spitze einer Pyramide ein Auge abgebildet, das Auge, dem nichts entgeht. Wer das gesehen hat, weiß Bescheid. Es gibt keinen Ort auf dieser Erde und keinen Zeitpunkt in unserem Leben, in dem wir nicht überwacht werden. Und warum das alles? Um uns zu steuern und zu lenken. Und wir wundern uns nur, woher andere wissen, was wir wollen und was wir schon alles hinter uns haben. Man muss nur die Zeichen richtig deuten.

In Berlin passieren ja auch Dinge, die einem auf den ersten Blick harmlos vorkommen, hinter denen sich jedoch rätselhafte und bedrohliche Gefahren, Absichten großer Mächte verbergen. Wer diese Mächte sind, weiß keiner so genau, aber dass sie umfassenden, fast außerirdischen (!) Einfluss haben und über unbegrenzte Möglichkeiten verfügen, ist offensichtlich. Ich habe mir mal einige der Schlachtfelder angesehen, auf denen sie uns zu Leibe rücken.

Überall in der Stadt drehen sich die Baukräne, nur im Grunewald kann man noch Fotos machen, auf denen kein Kran zu sehen ist. Das BND-Hauptquartier ist fast fertig, und sogar ein neues Schloss bauen wir in atemberaubendem Tempo. Nur die Renovierung der Staatsoper und der Flughafen BER wollen einfach nicht gelingen. Wer steckt dahinter? Bei der Staatsoper könnte sich doch die vereinigte Volksmusikindustrie einmischen, die sich ungeliebte Konkurrenz vom Hals halten will und vielleicht erst nachgibt, wenn in den klassischen Opern auch für Stefanie Hertel und die Randfichten große Rollen vorgesehen werden. Wenn Tegel und Schönefeld erstmal geschlossen sind und BER immer noch nicht fertig ist, können die Berliner nicht mehr nach Malle fliegen. Wem nützt das? Na klar: den Ostseebädern von Travemünde bis Kolberg. Für sie kann sich die Anstrengung einer kleinen Sabotage schon mal lohnen.

Wir haben mit Hertha BSC eine nahezu unschlagbare europäische Spitzenmannschaft mit wirklichen Fußballstars, wenn man der Vereinsführung Glauben schenken will. Die Ergebnisse entsprechen dem jedoch nicht. Sind außer den elf Hertha-Spielern immer nur elf Gegner und ein Schiri auf dem Platz? Es fällt doch auf, dass fast jeder Torschuss auf unerklärliche Weise die von den Spielern erwünschte Richtung verlässt und ziellos das Tor verfehlt. Auch Pässe, die bis zur Perfektion geübt sind, werden zu den Gegnern gelenkt. Hier wirken unsichtbare Kräfte, die sich in das Spiel einmischen. Sie wollen den Fußballsport überhaupt zerstören und treiben ihr böses Spiel nun auch schon auf anderen Fußballplätzen. In Hamburg und Paderborn sollen sie ebenfalls ihr Unwesen treiben. Es spricht einiges dafür, dass sie die Rasenplätze für ihre eigenen, uns noch unbekannten Zwecke gewinnen wollen.

Unsere Schulen werden immer maroder, und die Lehrer werden immer öfter krank. Die Folgen sind absehbar. Wer hat ein Interesse an einer ungebildeten Bevölkerung und zerstört immer größere Teile der Schulgebäude, infiziert die Lehrkräfte mit seuchenartigen Krankheiten? Gibt es einen geheimen Plan, die Berliner irgendwann alle für dumm zu verkaufen?

Angeblich sind es besorgte Mütter, die sich um ihre Kinder kümmern, wenn sie das Impfen unterlassen. Es ist durchaus denkbar, dass das Werben für die Impfverweigerung etwas anderes bedeutet. Je weniger Menschen geimpft sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Seuchen die Berliner Bevölkerung dahinraffen, so wie das im Mittelalter die Pest bewirkte. So kann unsere schöne Stadt menschenleer werden, und fremde Stämme können von ihr Besitz ergreifen, wie  es jetzt schon in einigen Stadtteilen passiert. Sind das nur die Schwaben?

Eines steht fest: große Mächte haben sich gegen Berlin verschworen, die Stadt steht vor dem Abgrund, und schon bald können wir einen Schritt weiter sein. Warum entlarven unsere Geheimdienste die Verschwörer nicht? Der Senat tut nichts dagegen. Wer sind die Verschwörer? Die Eurokraten in Brüssel? Die IT-Oligarchen im Silicon Valley? Oder Außerirdische, die sich unbemerkt auf der Erde ausbreiten und Berlin zu ihrem Hauptstützpunkt machen wollen? Liebe Mitbürger, seid wachsam, und lieber Senat, tu was, um Berlin zu retten.

22.05.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KptnGraubärs Kolumne abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.