Fakenews aus dem christlichen Bayern

Die christliche Prägung Bayerns geht voran. In Zukunft sollen bayerische Beamte  Schriftstücke nur noch mit drei Kreuzen unterschreiben.

Das bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst weist darauf hin, dass promovierte Bürger natürlich mit vier Kreuzen unterschreiben sollen.

Bei der bayerischen Landtagswahl sollen alle Stimmzettel, die mit einem Kreuz markiert sind, für die CSU als christliche Partei zählen, auch wenn das Kreuz irrtümlich in einem falschen Kasten gemacht wurde. Smilys in einem Stimmzettelkreis sind natürlich ungültig.

In der bayerischen Staatskanzlei wird diskutiert, ob man nicht die Löwen des Staatswappens durch Kreuzottern ersetzen soll.

Manfred Wolff

06.06.2018

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KptnGraubärs Kolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.